Cockpit One Hotline

Das Teilmodul Cockpit One – Hotline dient zur Abbildung, Bearbeitung und Prüfung nicht planbarer Tätigkeiten des Facility Management.

Das Tool ist ein Ticketsystem für Bedarfsmeldungen (Reinigungen, Fuhrpark, Einrichtungen und Ausstattungen, Entsorgung, Entrümpelung…) sowie Störmeldungen (technische Gebrechen bei Heizung, Kühlung…).

Diese können über Webmasken oder auch über das Handy via App eingeschränkt oder uneingeschränkt gemeldet werden. Die externe Meldermaske ist jene Webapplikation, welche einmeldenden Personen zur Verfügung gestellt wird, damit die Datenaufnahme einer unplanbaren Tätigkeit (Bedarf, als auch Störung) im Vorfeld durch eine Person erfolgt, und somit in das System eingepflegt wird. Dadurch werden umfangreiche telefonische Anfragen, als auch Anfragen unklarer Definition per Mail, stark reduziert und der Abwicklungsprozess positiv optimiert.
Die Plattform ist kundenspezifisch konfigurierbar und kann individuell aufbereitet werden (Logos, CI und CD des Kunden…).

Das Modul Hotline ermöglicht die vollumfängliche Dokumentation eines Arbeitsauftrags, hierzu zählen Personen (Einmelder, Techniker…), Aufwände (Material, Stunden, externe Dienstleister) sowie Dokumentation (Bilder, Kommunikation). Zuzüglich sind Prozessabläufe wie beispielsweise Kostenfreigaben kundenspezifisch anpassbar.

Das Tool stellt Störstatistiken, Schwachstellenanalysen und KPIs zur Verfügung, bildet Freigabeabläufe ab und ermöglicht dadurch den kontinuierlichen Verbesserungsprozess für das Anlagenmanagement. Die Kommunikation findet nach dem Amazon-Prinzip mittels Abfolge von Prozessschritten statt.